• Ihre Stimme zählt - So funktioniert die Wahl.


Für die Landtagswahl am 28. September ist Bayern in 7 Regierungsbezirke untergliedert, in denen mit eigenständigen Listen gewählt wird. Für den Regierungsbezirk Unterfranken wurde weiterhin eine Aufteilung in 10 Stimmkreise vorgenommen, in denen die Wähler je nach Wohnsitz Ihre Stimme abgeben können.

Bei der Landtagswahl 2008 erhalten Sie im Wahlbüro (oder bei Briefwahl vorab) 2 Stimmzettel, um Ihre Stimmen abgeben zu können. Wichtig ist, dass Sie je Zettel nur eine Stimme vergeben können - also nur ein Kreuz pro Zettel eintragen dürfen.

  • Stimmzettel für den Direktkandidaten


Zettel 1 - Der kleinere Zettel für die Wahl Ihres Direktkandidaten
Auf dem kleineren Stimmzettel befinden sich die Direktkandidaten aus Ihrem Stimmkreis. Sie können hier Ihre 1 Stimme vergeben, um Ihren Direktkandidaten zu bestimmen.

  • Stimmzettel für den Listenkanditaten


Zettel 2 - Der größere Zettel für die Wahl Ihres Listenkanditaten
Auf dem größeren der beiden Zettel befinden sich die Listenkandidaten aller Parteien bzw. Gruppierungen, die für den Bezirk Unterfranken aufgestellt sind. Auch hier können Sie Ihre 1 Stimme vergeben, indem Sie Ihr Kreuz bei der gewünschten Person machen. Hierbei müssen Sie beachten, dass Sie im Gegensatz zu anderen Wahlen Ihre Stimme einer bestimmten Person geben müssen und nicht einer ganzen Liste oder Partei geben können.
Die Briefwahlunterlagen können Sie, sobald Sie Ihren Benachrichtigungsschein erhalten haben, bei Ihrer Gemeinde abholen. Bzgl. der Stimmabgaben gelten die gleichen oben genannten Bedingungen.

  • Weitere Informationen zum Wahlvorgang:


http://www.br-online.de - Wie wird gewählt in Bayern?